NewsAnzeige

Info-Veranstaltungen der IHK in Coesfeld und MĂĽnster mit MAMBA
1. Mai 2016

Auf Einladung der IHK Nord Westfalen spricht Katharina Schwartz vom JAZ, MAMBA-Beraterin und...

Bloomberg.com schreibt ĂĽber GeflĂĽchtete am Arbeitsmarkt - mit MAMBA
27. April 2016

"German Joblessness Poised for a Bump as Refugees Search for Work" Anlässlich der...

Wirtschaftsspiegel der IHK Nord Westfalen berichtet ĂĽber MAMBA ( 4. April 2016)
4. April 2016

Die April-Ausgabe des "Wirtschaftsspiegels" der IHK Nord Westfalen widmet sich in...

Leitfaden zu Arbeitsmarktzugang und Förderung für Flüchtlinge aktualisiert (25. März 2016) (25. März 2016)

 

Geflüchtete Menschen können – abhängig vom Aufenthaltsstatus – „Kundinnen“ bzw. „Kunden“ der Arbeitsagenturen oder der Jobcenter sein.

Der im Rahmen des Handlungsschwerpunkts „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ jetzt zum Stand März 2016 aktualisierte Leitfaden richtet sich an die Eingangszonen, Vermittlungsfachkräfte und Fallmanager/-innen dieser Institutionen und vermittelt Übersichten zu den wichtigsten Aufenthaltstiteln sowie den Zuständigkeiten bei Beratung und Vermittlung. Der Leitfaden kann darüber hinaus auch für Behörden, Beratungsstellen und ehrenamtliche Initiativen als Informationsquelle dienen.

Zu Fragen der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse und Qualifikationen finden sich auf Seite 28 der Broschüre Informationsquellen sowie auch die Anlaufstellen zur Beratung vor Ort beim IQ-Netzwerk „Integration durch Qualifikation“.

Der Leitfaden steht hier zum Download zur VerfĂĽgung:

Flüchtlinge – Kundinnen und Kunden der Arbeitsagenturen und JobCenter. Ein Leitfaden zu Arbeitsmarktzugang und -förderung (PDF, 3 MB) (Stand: März 2016)

zurĂĽck

  

   

   

  

  

Das Projekt "MAMBA 3" wird im Rahmen des Programms "ESF-Integrationsrichtlinie Bund" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 
Datenschutz