Presse

Presse


MAMBA in den Medien

13.02.2018 (www.wn.de):
"Jobmesse für Geflüchtete und Unternehmen. Städtisches Jobcenter unterstützt Lotsenprojekt des Avicenna-Studienwerks."
06.11.2017 (www.wn.de):
"Über 90 Interessenten kamen. Voller Ratssaal bei Sahles Azubi-Börse."
19.09.2016 (www.business-on.de):
"153. MBC TREFFEN. Geflüchtete Menschen als Arbeitnehmer von morgen."
01.07.2016 (wirtschaftsspiegel IHK Nord Westfalen 07-08/2016, S. 58-59):
"Haltung zeigen. Die IHK-Netzwerk-Veranstaltung zur Flüchtlingsintegration."
01.06.2016 (www.cdu-muenster.de):
"Politik muss bessere Integrationsmaßnahmen ermöglichen. CDU-Veranstaltung verdeutlicht Zusammenhang von Sprache und Erwerbstätigkeit."
25.05.2016 (www.azonline.de):
"„Langen Atem“ haben für Flüchtlingsintegration. IHK-Netzwerk-Veranstaltung bei Ernsting’s family."
05.05.2016 (www.forsal.pl):
"Niemców czeka wzrost bezrobocia. Wszystko przez imigrantów."
27.04.2016 (www.bloomberg.com):
"German Joblessness Poised for a Bump as Refugees Search for Work"
30.03.2016 (wirtschaftsspiegel IHK Nord Westfalen 04/2016, S. 12-15):
"Integration durch Ausbildung und Arbeit"
15.01.2016 (www.wn.de):
"Wifo-Treffen. 'Lassen Sie sich nicht bange machen'"
12.01.2016 (Westfälische Nachrichten):
"Wifo lädt zur Veranstaltung ein. 'Flüchtlinge als Chance für Ihr Unternehmen'"
12.12.2015 (www.wn.de):
"Initiative der Stadtwerke. Lehrstellen für Flüchtlinge"
25.11.2015 (www.wn.de):
"'WN-Kompetenz-Center': Integration von Migranten auf dem Arbeitsmarkt. Chancen für Flüchtlinge"
01.10.2015 (wirtschaftsspiegel IHK Nord Westfalen 10/2015, S. 56-59):
"Motivierte Menschen. Flüchtlinge als Azubis."
04.09.2015 (www.wdr.de):
"Refugees welcome! Wie kann man helfen?"
19.05.2015 (www.azonline.de):
"Sechs Fachdienste starten gemeinsame Plakatoffensive / Hilfsangebote kreisweit bekannter machen. 'Brücken bauen' für Migranten"
13.05.2015 (www.linksfraktion-muenster.de):
"Hochgelobtes Flüchtlingsprojekt MAMBA vor dem Ende. Bund will Mittel für Integrationsarbeit streichen"
16.04.2015 (www.karl-schiewerling.de):
"Integration von Einwanderern verbessern"
01.02.2015 (Cosmo TV/WDR, www.programm.ard.de):
"Flüchtlinge auf Jobsuche in NRW"
14.11.2014 (Münstersche Zeitung):
"EU-Gelder in Münster. MAMBA: Flüchtlinge sind Potenzial für den Arbeitsmarkt"
13.11.2014 (www.eu-bonn.de):
"Von der Förderung naturwissenschaftlichen Nachwuchses bis zur Arbeitsvermittlung von Migranten und Flüchtlingen – EU-Förderung im Münsterland"
27.09.2014 (Westfälische Nachrichten):
"Zugang zum Arbeitsmarkt. Info-Forum zur Integration von Flüchtlingen"
20.09.2014 (Zeitungsgruppe Münsterland):
"Hand in Hand. Wie das Mamba-Projekt einer jungen Kosovarin bei der Lehrstellensuche geholfen hat"
15.08.2014 (www.klein-schmeink.de):
"Arbeitsmarktprojekt MAMBA für Migranten lückenlos fortsetzen"
17.07.2014 (www.klein-schmeink.de):
"Klein-Schmeink pro MAMBA"
19.06.2014 (Deutsches Handwerksblatt - Regionalausgabe Münster):
"'Mamba' bietet Flüchtlingen Chancen. Integration: Ein Netzwerk unterstützt die Arbeitsplatzsuche"
02.12.2012 (www.wn.de):
"30 Jahre Jugendausbildungszentrum. „Liebes Jaz“ macht auch Mode."
18.11.2012 (Münster am Sonntag):
"Perspektiven bieten. Mamba bringt Migranten in Arbeit"
16.11.2012 (Westfälische Nachrichten):
"'Mamba' vermittelt. Hilfe bei der Jobsuche"
16.11.2012 (www.muensteranerbote.de):
"Mamba bringt Migranten in Arbeit"
15.11.2012 (www.business-on.de/muenster/):
"Arbeitsmarkt: Mamba bringt Migranten in Arbeit"
02.12.2011 (Westfälische Nachrichten):
"Mit Mamba zur Maloche – Münsterisches Programm soll Flüchtlingen den Einstieg in die Arbeitswelt erleichtern"
01.12.2011 (www.grüne-münster.de):
"Grüne sehen für Flüchtlinge weiterhin großen Handlungsbedarf"
11/2011 (draußen! Straßenmagazin für Münster und das Münsterland):
"'Tausche Schicksal gegen Chance' – Arbeit für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge – das Projekt MAMBA in Münster"
20.10.2010 (Münstersche Zeitung):
"'MAMBA' kann Flüchtlingen weiter helfen – Verlängerung fast sicher/Finanzlücke"
20.08.2010 (Münstersche Zeitung):
"Eine Perspektive für 125 Flüchtlinge – Projekt Mamba hofft auf weitere Förderung"
05.06.2009 (Münstersche Zeitung):
"Mütter sind Schlauberger – Flüchtlinge bekommen dank EU-Fördermitteln einen Arbeitsplatz und einen Alltag"
08.04.2009 (Westfälische Nachrichten):
"Die Tücken des Bleiberechts – Abgeordnete wollen sich für Änderung im Bundestag einsetzen"
01.04.2009 (www.ruprecht-polenz.de):
"Einigkeit bei allen Parteien. Polenz diskutiert zur Bleiberechtsregelung"
12.02.2009 (Westfälische Nachrichten):
"Für dauerhaftes Bleiberecht – Grüne Ratsfraktion traf sich mit 'Mamba'/Arbeit für Flüchtlinge"
04.02.2009 (www.grüne-münster.de):
"MAMBA verbessert Integrationschancen"
02/2009 (sperre. Münsters Magazin für Arbeit, Soziales & Kultur):
"Auf der Suche nach Obdach und Brot. Ehrenamtliche Hilfe im TIB-Café"
12.12.2008 (Westfälische Nachrichten):
"Mamba hilft Migranten bei Berufseinstieg – Neues Programm für Zuwanderer"

 

 

MAMBA bei "Radio Fluchtpunkt"

MAMBA ist immer wieder Thema bei "Radio Fluchtpunkt". "Radio Fluchtpunkt" ist die zweimonatlich ausgestrahlte Sendung der GGUA beim Bürgerfunk des medienforum münster e.V.. Der Bürgerfunk läuft Mo-Sa von 20-21 Uhr und So von 19-20 Uhr bei Antenne Münster (95,4 MHz).

Die ausgestrahlten Sendungen zu MAMBA können hier angehört werden.

Beitrag bei Radio Fluchtpunkt April 2015 - Joachim Bothe (GGUA)

Interview bei Radio Fluchtpunkt Dezember 2013 - zu Gast: Sarah Bröker (GGUA)

Interview bei Radio Fluchtpunkt Oktober 2013 - zu Gast: Joachim Bothe (GGUA)

Radio Fluchtpunkt Dezember 2012 - zu Gast: Joachim Bothe (GGUA), Alexandra Bosch (GEBA) und Agnieszka Dudek (Jobcenter)

Radio Fluchtpunkt August 2011 – zu Gast: Sonja Begalke (GGUA)

Radio Fluchtpunkt April 2010 – zu Gast: Marlies Isernhinke (GGUA)

Radiosendung Juni09

Radio Fluchtpunkt Juni 2009 – zu Gast: Katharina Schwartz (JAZ) und Michael Wichtrup (HBZ)


Eigene Pressemitteilungen von MAMBA

  

   

   

  

  

Das Projekt "MAMBA 3" wird im Rahmen des Programms "ESF-Integrationsrichtlinie Bund" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 
Datenschutz